FAQ

XWEB EVO

MEIN BROWSER KANN XWEB EVO NICHT ERREICHEN

  1. Beginnend vom Netzwerkanschlusskabel Ihres PC die Kabel überprüfen
  2. Nach der Überprüfung der Kabel können Sie kontrollieren, ob die XWEB EVO IP Adresse erreichbar ist: führen Sie als Kommandozeile den Befehl PING aus, um die korrekte Weiterleitung der Pakete im Netzwerk zu überprüfen.

    Beispiel:Kommandozeile XWEB

  3. Wenn Sie keine Antwort erhalten, ist Ihr PC nicht in der Lage mit XWEB EVO zu kommunizieren. Überprüfen Sie die Kabel erneut oder wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator.
  4. Achtung! Wenn Sie eine Antwort erhalten, ist es nicht sichergestellt, dass diese von XWEB EVO kommt: es könnte sich um ein anderes Gerät im Netzwerk handeln.
  5. Wenn Sie weiterhin Browserzugangsprobleme haben, ist es auch in diesem Fall gut, sich an Ihren Netzwerkadministrator zu wenden.

EIN GERÄT IM NETZWERK HAT EINE KONFLIKTMELDUNG FÜR IP ADRESSE ERHALTEN

  1. Das könnte bedeuten, dass XWEB EVO eine IP Adresse verwendet, die auch von einer anderen Netzwerkressource verwendet wird.
  2. Die XWEB EVO IP sollte durch eine neue freie Adresse ersetzt werden.
  3. Wenden Sie sich bei Zweifeln an Ihren Netzwerkadministrator.

ANZEIGE VON UNVOLLSTÄNDIGEN ODER FEHLERHAFTEN SEITEN AM PC / BROWSER

  1. Die auch als Cache-Dateien bezeichneten temporären Browser -Dateien können eine korrekte XWEB EVO Nutzung verhindern. Das geschieht, wenn z.B. ein XWEB EVO mit Fernzugriff und unter Verwendung derselben Internetadresse ausgewechselt wird.
  2. Zur Lösung dieses Problems, müssen Sie diese temporären Dateien von Ihrem Computer löschen. Die Löschung kann je nach Betriebssystem und seinen Einstellungen variieren. Nehmen Sie Bezug auf die Dokumentation Ihres PC und/oder die Unterstützung durch einen Informatikfachmann oder Ihres Netzwerkadministrators.

    Nachfolgend das Verfahren zur Löschung des INTERNET EXPLORER 9 Cache: Löschung Internetexplorer 7 Cache

    Nachfolgend das Verfahren zum Löschen des JAVA 1.6 Cache: Auf den Startbutton klicken, auf den Bedienbildschirm klicken und auf des JAVA Symbol klicken. Auf “Settings” und “Delete Files...” klicken (siehe Abbildung unten): Löschung Java 1.6 Cache

WIEVIELE REGELGERÄTE KANN XWEB EVO VERWALTEN

  • XWEB300/500 EVO kann eine serielle RS485 Leitung verwalten, die maximal 247 Steuergeräte adressieren kann. Die maximale Anzahl von verwendbaren Geräten hängt vom erworbenen Gerät ab, z.B. können die Modelle XWEB300D maximal 18 Adressen verwalten, während die XWEB500 maximal 100 Adressen verwalten können.
  • XWEB3000/5000 kann gleichzeitig zwei getrennte serielle RS485 Leitungen verwalten, von denen jede bis zu 247 Steuergeräte verwalten kann. Deshalb können bis zu 494 Steuergeräte am seriellen 485 Ausgang im Modbus-RTU Netzwerk adressiert und verwaltet werden.

VERWALTUNG DER ALARME

XWEB EVO eignet sich für die Überwachung des Alarmstatus und die Meldung der Statusänderungen auf der Grundlage einer Konfiguration, die vom Benutzer eingestellt werden muss. Wer XWEB-EVO konfiguriert, muss die folgenden Schritte durchführen, um eine vollständige Konfiguration zu erzielen.

  1. System.
    Das XWEB-EVO System sieht vor, dass alle Meldungen zu externen Medien (z.B. an einen E-Mail Server) in den Systemeinstellungen konfiguriert werden Siehe Kapitel 3.4.3 SYSTEMKONFIGURATION des XWEB EVO-Handbuchs.

  2. Rubrik.
    Alle Empfänger der Alarmmeldungen müssen im System registriert sein und müssen ihre Adressen für E-Mail/Fax o.a. konfiguriert haben. Siehe Kapitel 3.4.5 KONFIGURATION BENUTZER/ADRESSBUCH des XWEB EVO-Handbuch.

  3. Regelgeräte.
    Das Reglernetzwerk, von dem XWEB-EVO den Alarmstatus der angeschlossenen Geräte erfasst, muss definiert werden. Siehe das Kapitel 3.4.4 KONFIGURATION STEUERGERÄTE des XWEB EVO-Handbuch.

  4. Alarme.
    Die Regeln, mit welchen die erfassten Alarme gemeldet werden müssen, müssen definiert werden. Siehe das Kapitel 3.4.6 ALARMKONFIGURATION des XWEB EVO-Handbuch. Die Alarme sind in den Alarmkategorien angeordnet, die definieren, wie diese Alarme behandelt werden und an wen und wie sie gemeldet werden müssen. Letztere Informationen sind in den Ebenen festgelegt.

ERNEUTES SENDEN DER ALARM-E-MAILS

XWEB EVO wird häufig zur Meldung von Alarmen via E-Mail konfiguriert. Es ist möglich, Alarm-Emails erneut oder an andere Empfänger zu senden, wenn die Alarmbedingungen anhaltend anstehen.

  1. Die erste Variante für erneuten Email-Versand wird im Menü „Konfiguration Niveau“ eingestellt.
    „Wiederholung nach“ bedeutet erneuten Versand nach Ablauf der Zeit an den/dieselben Empfänger. E-Mail Versand

  2. Die zweite Variante stellt eine „Eskalation“ von Alarmmeldungen dar.
    Wenn nach Ablauf der Zeit „Niveauwechsel nach“ im Menü „Konfiguration Niveau“ der Alarm immer noch ansteht, kann nach der Niveauwechsel-Zeit ein erneuten Email-Versand an andere(n) Empfänger erfoglen. Diese(r) wird/werden im Menü „Konfiguration der Kathegorie“ vorgegeben (weitere Niveaus). Eskalation von Alarmmeldungen

  3. Die dritte Variante wird im Menü \Systemkonfiguration\E-Mails konfiguriert.
    Es handelt sich hierbei um den Wechsel des Übertragungsmediums. Der Standard-Sendekanal ist üblicherweise auf „LAN“ eingestellt. Wenn nach x Versuchen (x = Wiederholungszahl) das Senden der Alarm-Email nicht möglich war, kann das System auf einen alternativen Sendekanal wechseln (z. B. über Modem, sofern UMTS Modem verfügbar).Dritte Variante zum Konfigurieren von Alarmmeldungen

KOMPATIBILITÄT TABLETS

Die XWEB-EVO Anwendersoftware kann mit dem Webbrowser von 10“ Tablets genutzt werden. Die HTML Seiten werden an die Bildschirmgröße angepasst.

Kompabilität mit Tablet

Eine Ausnahme und nicht kompatibel sind die Konfigurationsseiten des Systems und einige andere:

  • Menu >Tools > Compressor Rack Optimizer (nur XWEB500D/500D/5000)
  • Menu > Tools > Performance Manager (nur XWEB500D/500/5000)
  • Menu > Tools > Dew Point Manager (nur XWEB5000)
  • Menu > Tools > Supervisor System (nur XWEB5000)

Für die obigen Seiten könnte ein Fehler seitens des Browsers angezeigt werden. Your browser understands the applet tag but isn’t running the applet, for some reason. Your browser is completely ignoring the applet tag! was bedeutet, dass das Tablet diese Seite nicht verwalten kann.

Zur Nutzung von XWEB EVO mit Geräten wie PDA/SMARTPHONES mit kleinem Bildschirm und mit Browser, kann das spezielle und unter der IP des Geräts abrufbare Portal mit der Adresse http:// ip /xwebmobile/index.html aufgerufen werden.

UNIVERSAL R4

UNIVERSAL R4 mit Meldung noP